Klima(+)Veranstaltungsprogramm 2020

Die Arbeitsgemeinschaft Klima(+)Oldenburg bietet allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit sich umfassend zu aktuellen Themen rund um die Gebäudesanierung, das Energiesparen und die Nutzung regenerativer Energien zu informieren.

 



Montag, 10. Februar 2020

Stromsparen in Privathaushalten – so senken Sie Ihre Stromrechnung

adobe Stock / Markus Bormann

Wer einen eigenen Beitrag zum Klimaschutz leisten möchte und gleichzeitig noch Geld beim Stromverbrauch sparen will, für den ist dieser Vortrag die richtige Wahl. In fast jedem Haushalt verstecken sich Stromfresser, die sich mit Hilfe des Oldenburger Strom-Checks identifizieren lassen. Der Referent berichtet über seine umfangreiche Erfahrungen aus der Praxis und die zahlreichen einfachen Möglichkeiten, die Stromrechnung erheblich zu senken.

Referent: Dr. Udo Bonn, Stadt Oldenburg, Fachdienst Umweltmanagement

Ort    Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit   18 bis 20 Uhr


Samstag 22. und Sonntag 23. Februar 2020

Infostand auf der NordHAUS Messe,

Quelle: Weser-Ems Halle

Experten beraten anbieterneutral kostenlose zu Energiethemen für Ihre Immobilie
Anmeldung und Termine bei der Stadt Oldenburg unter Telefon 235-2144

Rückblicke in Bildern hier»

Ort:  Stand 1320 Weser Ems Hallen, Europaplatz 12, 26123 Oldenburg
Zeit: 10 bis 18 Uhr


Montag, 9. März 2020

Klimaschutz im Alltag

Grafik: CO2 Rechner Stadt Oldenburg

Klimaschutz ist wichtig. Und das Ziel lässt sich für Deutschland sehr genau benennen: von 11,6 Tonnen auf weniger als eine Tonne CO2 pro Person und Jahr. Mit der Anpassung unseres Verhaltens, insbesondere zu Themen wie Konsum, Verkehr und Reisen können wir nicht nur kiloweise, sondern sogar tonnenweise CO2 vermeiden. Anhand einfacher, aber wirksamer Maßnahmen wird aufgezeigt, wie jeder ganz einfach seinen persönlichen Klimaschutzbeitrag leisten könnte.

Referent: Barthel Pester, Transfair e.V.  Netzwerk für nachhaltige Zukunft

Ort    Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit    18 bis 20 Uhr


Montag, 20. April 2020

Mit modernen Lüftungsanlagen zu hohem Wohnkomfort und hoher Energieeffizienz

Bild: Zehnder

Wer sein Haus energetisch hochwertig saniert oder neu baut sollte sich genau überlegen, wie das Gebäude belüftet werden soll. Wie gehabt mit der Hand? Oft ist das nicht mehr ausreichend. Schimmelprobleme können die Folge sein. Der Vortrag befasst sich mit modernen automatischen Lüftungsanlagen und deren Einsatzgebieten im Neu- und Altbau. 

Referent: Uwe Sierek, Oberstudienrat der BBS, Ausbildungsbereich Kälte- und Lüftungstechnik

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr
 


Montag, 11. Mai 2020

Wie wirkt sich der Klimawandel in unserer Region aus?

Bild: Andreas Dengs / pixelio

Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Treibhausgasemissionen einen Klimawandel verursachen. 
Doch wo hört Wetter auf und fängt Klima an? Welche Auswirkungen hat die Klimaerwärmung auf das Extremwetter (weltweit)? Welche konkreten Klimawandelfolgen sind bereits heute in unserer Region messbar? Welche Trends zeichnen sich unter Berücksichtigung verschiedener Emissionsszenarien für die Zukunft ab?

Referenten: Annika Brieber, Meteorologin, Klimahaus Bremerhaven

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 8. Juni 2020

Energetische Altbausanierung

Bild: Stadt Oldenburg

Die energetische Sanierung und Modernisierung von Altbauten erfordert planvolles Vorgehen, Sensibilität im Umgang mit alter Bausubstanz und Berücksichtigung bauphysikalischer Faktoren. Sogar ein Neubauniveau ist oft problemlos zu erreichen. Attraktive Förderprogramme können genutzt werden. Wer Gebäudehülle und Heizung erneuern will, sollte sich diesen Vortrag nicht entgehen lasen. 

Referentin: Dagmar Pommerening, PR Architektinnen, Oldenburg

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Freitag 19. und Samstag 20. Juni 2020

Albausanierungstage

Bei den Altbausanierungstagen treffen Sie erfahrene Handwerker, Planer und Energieexperten. Sie können sich mit Eigentümern oder mit ehemaligen Bauherren, die eine Sanierung schon erfolgreich abgeschlossen haben austauschen.

Die Besichtigungsobjekte werden kurzfristig über die Tagespresse und auf diesen Internetseiten bekannt gegeben.
Rückblick: Objekte 2019 hier >

Kontakt: Dagmar Morghen

 


Montag 13. Juli 2020

E-Mobilität – elektrisch in die Zukunft

Bild: Fotolia / Adobe Stock

Immer weniger Autos haben zukünftig noch einen Verbrennungsmotor. Ob rein elektrisch, mit Hybridantrieb oder mit Brennstoffzelle - die Technik schreitet immer weiter voran. Wie ist der aktuelle 
Stand, wie sind die Angebote auf dem Markt zu  bewerten, gibt es genug Ladestationen und wie lange dauert das Aufladen? Um diese Fragen bis hin zu  verschieden Mobilitätsmodellen der Zukunft  wird es an diesem Info-Montag gehen.

Referent: Karsten Evert, Stadt Oldenburg, FD Verkehrsplanung

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 14. September 2020

Photovoltaik—eigener Strom vom eigenen Dach

Bild: SEN

Strom kann man mittlerweile günstiger selbst produzieren als der Energieversorger ihn anbieten kann. Der Eigenverbrauch ist entscheidend für den wirtschaftlichen Betrieb einer Solarstromanlage und mithilfe von Stromspeichern können sonneschwache Zeiten inzwischen gut überbrückt werden. Der Referent erläutert anhand von Beispielen, wie man anhand des eigenen Nutzerverhaltens und der Dachausrichtung überprüfen kann, ob das eigene Dach für eine Photovoltaikanlage geeignet ist. 

Referent: Hans-Georg Eilers, Büro für Erneuerbare Energien, Oldenburg

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Freitag, 09. und Samstag 10. Oktober 2020

Effizienzhaustage

Foto: Architekturbüro team3

Viele private Bauherren in Oldenburg bauen deutlich besser als der Gesetzgeber vorschreibt. Hierfür gibt es auch attraktive Fördermittel von Bund und Stadt. 
Beispiele für Gebäude mit verbesserter Dämmung und Nutzung regenerativer Energien sind auf den Effizienzhaustagen zu besichtigen. Interessierte Bauherren können mit Planern, Eigentümern und Handwerkern ins Gespräch kommen.

Orte und Zeiten werden auf diesen Seiten veröffentlicht 
Kontakt Stadt Oldenburg: dagmar.morghen@stadt-oldenburg.de

 


Montag, 12. Oktober 2020

Wege zum KfW-Effizienzhaus

Bild: fotolia / Adobe Stock

Die KfW fördert verschiedene Energieeffizienzhausstandards nicht nur im Neubau, sondern auch bei der Altbausanierung.  Je besser der energetische Standard im Vergleich zum gesetzlich vorgeschriebenen Mindeststandard ist, umso höher fällt die Förderung aus. Neben der Planung ist der Schwerpunkt dieses Vortrags eine Darstellung der Kosten und Wirtschaftlichkeit verschiedener Effizienzhausstandards sowie aktuelle Förderprogramme von KfW und Stadt.

Referentin: Birte Klostermann, Effizienzhausplanerin, Energie- und Sachverständigenbüro Hubert Westkämper,  Elsfleth

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 16. November 2020

Wärmepumpen und Solarnutzung – energieeffiziente Gebäudetechnik

Bild: SEN

Wärmepumpen nutzen die Luft und die Erde als regenerative Energiequelle und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nachdem Prinzip des ‚umgekehrten Kühlschranks‘ erzeugen sie unter Zuhilfenahme von Strom die für die Gebäudebeheizung notwendige Wärme. Sie eignet sich besonders für energieeffiziente Gebäude. In Verbindung mit Solarthermie und Photovoltaik wird die Wirtschaftlichkeit noch erhöht. Der Vortrag zeigt auf, für welche Gebäude und in welcher Ausführung die Wärmepumpe zu empfehlen ist.

Referent: Jens-Hendrik Kadow, Energieberater und Planer, AMR Wohnungsbau

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 - 20 Uhr


Montag, 07. Dezember 2020

Qualitätskontrolle bei Neubau und Altbausanierung – Baumängeln vorbeugen

Bild: Homatherm

Mit ausschlaggebend für die Qualität eines energieeffizienten Gebäudes ist die luftdichte Gebäudehülle. Ohne eine qualifizierte Überwachung kommt es aber erfahrungsgemäß immer wieder zu fehlerhaften Ausführungen und dauerhaften Bauschäden. Theo Reuter wird in seinem Vortrag auf Möglichkeiten der Bauüberwachung, die häufigsten Fehlerquellen in der Bauausführung und deren Vermeidung eingehen. 

Referent: Theo Reuter, Bausachverständiger, Baudiagnostik Reuter, Brake

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr