gmg9130 / fotolia.com

Klima(+)Veranstaltungsprogramm 2019

Die Arbeitsgemeinschaft Klima(+)Oldenburg bietet allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit sich umfassend zu aktuellen Themen rund um die Gebäudesanierung, das Energiesparen und die Nutzung regenerativer Energien zu informieren.
Hier geht es zum Veranstaltungsprogramm 2019 » Druckdatei PDF



Dienstag, 29. Januar 2019

Stromverbrauch: Energiewende fördern und Kosten senken

Die jährliche Stromrechnung liefert Kundinnen und Kunden nicht nur den Rechnungsbetrag. Sie informiert auch über den Energiemix und die Zusammensetzung der Kosten. Doch wie interpretieren Sie die dort aufgeführten Angaben richtig? Was hat Ihr Stromverbrauch mit der Energiewende zu tun und welche gesetzlichen Änderungen kommen auf Sie 2019 zu? All dies erfahren Sie von unseren Energieexperten. Diese informieren zudem darüber, warum es sich lohnt den Stromverbrauch zu senken und worauf es bei der Wahl von Ökostrom ankommt. Wer Lust hat, bringt die Stromrechnung mit und erfährt, wie die persönliche Strombilanz ausfällt.

Prof. Dr. Thorsten Jöhnk, Vorstand, KEHAG Unternehmensgruppe
Boris Demrovski, Leiter Kampagnen, co2online
Moderation Dagmar Morghen, Klima(+)Oldenburg, Fachdienst Umweltmanagement

Ort: Kulturzentrum PFL, Vortragssaal | Peterstraße 3, Oldenburg
Zeit: Dienstag, 29. Januar 2019 | 18 Uhr

Die Veranstaltungsreihe ist der Auftakt für unterschiedliche Informations- und Beteiligungsformate, die im Rahmen des Modellprojekts „Energetisches Nachbarschaftsquartier“ (ENaQ), in den kommenden Jahren in Oldenburg stattfinden. Das Projekt ist Teil eines klimafreundlichen und smarten Wohnquartiers, das auf einer Fläche im neuen Stadtteil Fliegerhorst entsteht. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden sich im Internet unter www.oldenburg.de/energiewende-weiterdenken.


Montag, 11. Februar 2019

Guter Durchblick beim Fenstertausch

Bild: fotolia.com/Ingo Bartusek

Der Austausch alter Fenster senkt nicht nur die Energiekosten, sondern erhöht zudem auch merklich den Wohnkomfort. Der Referent wird in seinem Vortrag über Anforderungen energiesparender, moderner Fenster und deren fachgerechten Einbau berichten. Für die Fenstersanierung stehen Fördermittel der KfW und der Stadt Oldenburg zur Verfügung.

Referent: Dr.Oliver Ahlers

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Dienstag, 5. März 2019

So gelingt die Energiewende zu Hause

Egal ob Sie neu bauen oder Ihr Zuhause sanieren, es gibt viele Möglichkeiten hierbei auf den Klimaschutz zu achten. Neben gängigen Maßnahmen wie Gebäudedämmung,  gibt es weitere, vielleicht weniger bekannte, aber dennoch sinnvolle Maßnahmen für ein klimafreundliches und energieeffizientes Eigenheim. Wir stellen Ihnen einige der Konzepte vor und lassen Praktiker zu Wort kommen. Sie erhalten auch Informationen zu staatlichen Fördermaßnahmen. Ein besonderes Augenmerk legt die Veranstaltung zudem auf die Möglichkeiten und Grenzen eines „Smart Home“.

Thorsten Diehl, GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH (angefragt)

Impulsberatungen und Infos zu Angeboten der Energieberatung in Oldenburg

Ort: Kulturzentrum PFL, Vortragssaal
Zeit: Dienstag, 5. März 2019 | 18 Uhr

Die Veranstaltungsreihe ist der Auftakt für unterschiedliche Informations- und Beteiligungsformate, die im Rahmen des Modellprojekts „Energetisches Nachbarschaftsquartier“ (ENaQ), in den kommenden Jahren in Oldenburg stattfinden. Das Projekt ist Teil eines klimafreundlichen und smarten Wohnquartiers, das auf einer Fläche im neuen Stadtteil Fliegerhorst entsteht. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden sich im Internet unter www.oldenburg.de/energiewende-weiterdenken.


Montag, 11. März 2019

KfW-Effizienzhaus - Kosten und Fördermöglichkeiten

Effizienzhäuser sind bewährt und anerkannt, um kostengünstig den Energiebedarf von Neu- und Sanierungsbauten zu senken. Bei einer energetischen Sanierung fördert die KfW das Effizienzhaus 55, 70, 85, 100 und 115. Für denkmalgeschützte Häuser oder Häuser mit besonders erhaltenswerter Bausubstanz gilt der Standard KfW-Effizienzhaus Denkmal. Im Neubau wird der Kauf oder Neubau von Effizienzhäusern 55, 40 und 40 Plus gefördert.
Neben der Planung ist der Schwerpunkt dieses Vortrags eine Darstellung der Kosten und Wirtschaftlichkeit verschiedener Effizienzhausstandards sowie die Vorstellung der Fördermöglichkeiten durch die KfW und die Stadt Oldenburg.

Referentin: Birte Klostermann

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr
 


Montag, 01. April 2019

Lüftungsanlagen im Neu– und Altbau

Bild: Zehnder

Wer sein Haus energetisch hochwertig saniert oder neu baut sollte sich genau überlegen, wie das Gebäude belüftet werden soll. Wie gehabt mit der Hand? Oft ist das nicht mehr ausreichend. Schimmelprobleme können die Folge sein. Der Vortrag befasst sich mit modernen automatischen Lüftungsanlagen und deren Einsatzgebieten im Neu- und Altbau.

Referenten: Heiner Triebel / Nils Zander

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Freitag 14. bis Samstag 15. Juni 2019

Albausanierungstage

Bei den Altbausanierungstagen treffen Sie erfahrene Handwerker, Planer und Energieexperten. Sie können sich mit Eigentümern oder mit ehemaligen Bauherren, die eine Sanierung schon erfolgreich abgeschlossen haben austauschen.

Die Besichtigungsobjekte werden kurzfristig über die Tagespresse und auf diesen Internetseiten bekannt gegeben.
Rückblick 2018 hier >

Kontakt: Dagmar Morghen

 


Montag, 17. Juni 2019

Qualitätskontrolle in der Altbausanierung

Bild: proKlima

Mit ausschlaggebend für die Qualität eines energieeffizienten Gebäudes ist die luftdichte Gebäudehülle. Ohne eine qualifizierte Überwachung kommt es aber erfahrungsgemäß immer wieder zu fehlerhaften Ausführungen und dauerhaften Bauschäden. Zur Qualitätskontrolle kommen im  Zuge der Bauausführung Wärmebildkameras und der Blower-Door-Test zum Einsatz, um Undichtigkeiten rechtzeitig sichtbar zu machen und nachzubessern. Theo Reuter wird in seinem Vortrag auf diese  Möglichkeiten der Bauüberwachung, die häufigsten Fehlerquellen in der Bauausführung und deren Vermeidung eingehen. Wird nach KfW-Standards gebaut oder saniert, stellt die KfW Zuschüsse zur Qualitätssicherung zur Verfügung.

Referent: Theo Reuter

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 19. August 2019

LED—viel Licht für wenig Strom

Bild: Fotolia.com

Das kalte, bläuliche Licht der LED ist Geschichte. Farbwiedergabe, Lebensdauer und Energieeffizienz bewegen sich auf einem hohen Niveau. Dipl.-Ing. Torsten Wedler erklärt, welche Eigenschaften  moderne LEDs besitzen und welche versteckten Informationen der Lampenanbieter auf den Verpackungen zur Verfügung stellt.

Referent: Torsten Wedler

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 23. September 2019

Photovoltaik—eigener Strom vom eigenen Dach

Bild: SEN

Stark gesunkene Modulpreise eröffnen neue Photovoltaik -Perspektiven für Eigenheimbesitzer. Strom ist mittlerweile deutlich günstiger selbst zu produzieren, als der Energieversorger ihn anbieten kann. Der Eigenverbrauch ist entscheidend für den wirtschaftlichen Betrieb einer Solarstromanlage und mithilfe von Stromspeichern können sonneschwache Zeiten inzwischen gut überbrückt werden. Der Referent erläutert anhand von Beispielen, wie man anhand des eigenen Nutzerverhaltens und der Dachausrichtung überprüfen kann, ob das eigene Dach für eine Fotovoltaikanlage geeignet ist. Vor dem Hintergrund des beginnenden Elektromobilitätszeitalters  bietet die eigene PV-Anlage unschlagbare Vorteile.

Referent: Tony Otten

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 21. Oktober 2019

Solare Wärmeversorgung

Bild: Bundesverband Solarwirtschaft

Solarthermieanlagen können die Wärmeversorgung im Alt- und Neubau klimafreundlich unterstützen. Dabei wird die gewonnene Wärme vorwiegend für die Warmwassererzeugung genutzt. Aber auch eine solare Heizungsunterstützung ist möglich. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Ausführungen, Einsatzmöglichkeiten und Vorteile einer Solarthermieanlagen vorgestellt.

Referent: Hubert Westkämper

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 18. November 2019

Heizungsoptimierung - Heizungstausch

Foto: Stadt Oldenburg

Rund 70 Prozent aller Heizungen in Deutschland arbeiten ineffizient. Geräte, die älter als 18 Jahre sind, haben ein Einsparpotenzial von rund 30 Prozent. Eigentümer verschenken oft bares Geld wenn Sie den Austausch hinaus zögern oder wenn Heizungskomponenten nicht richtig dimensioniert, eingestellt und aufeinander abgestellt sind. Neben einen Überblick über Heizungsarten und einer eventuellen Heizungsoptimierung erhalten Sie Informationen zu Vor- und Nachteilen, Kosten, Fördermitteln und Einsparpotenzialen!

Referenten: Malte Nee / Ralf Kröger

Ort:  Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3
Zeit: 18 bis 20 Uhr


Montag, 09. Dezember 2019

Wärmedämmstoffe und Wärmedämmung

Bild: Homatherm

Das Thema Dämmen ist vielfältig. Laien verlieren bei dem großen Angebot in diesem Bereich jedoch schnell den Überblick. Je nach Gebäudeteil stehen vielfältige Materialien und Möglichkeiten zur Verfügung. Welche Dämmung ist die Richtige? Im Vortrag wird Hartmut Mäckens von seinen über viele Jahre erworbenen Erfahrungen berichten und gute Tipps für das eigene Dämmvorhaben geben.

Referent: Hartmut Mäcken

Ort:  EWE Forum Alte Fleiwa 1, 26121 Oldenburg
Zeit: 18 bis 20 Uhr