Oldenburger Strom-Check - Neues Angebot für Privathaushalte

Foto: Markus Bomann / Adobe Stock

Der Oldenburger Strom-Check richtet sich an alle Privathaushalte der Stadt Oldenburg, die Ihren Stromverbrauch reduzieren möchten. Ab sofort können bei der Stadt Oldenburg kostenfreie Beratungstermine vereinbart werden. Neben einer telefonischen Beratung werden auch Termine direkt vor Ort angeboten. Hierbei werden bei einem ein bis zwei stündigen Besuch alle Stromverbraucher unter die Lupe genommen und Maßnahmen zur Senkung des Stromverbrauchs besprochen. Zum Schluss der Beratung werden die Ergebnisse zusammengefasst. Jeder Haushalt erhält direkt nach einem Besuch gratis ein Exemplar der Broschüre  mit den 80 besten Stromspartipps und eine Info-Mappe sowie ein schriftliches Kurzprotokoll.

Ihren Ansprechparter Dr. Udo Bonn erreichen Sie im Fachdienst Umweltmanagement der Stadt Oldenburg unter:
Telefon: 0441 235-3486
E-Mail: energie@stadt-oldenburg.de

Hier geht es zum Kampagnenflyer » (PDF, 796 KB)


Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2020

Bild: Büro Ö-quadrat

In Deutschland werden im Herbst 2019 im Handel etwa 4.400 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte, 1.000 Waschmaschinen, 1.900 Spülmaschinen, 500 Wäschetrockner und 80 Waschtrockner angeboten. Darunter gibt es einige besonders sparsame Modelle, viele mit mittlerem und leider auch noch einige mit relativ hohem Strom- und Wasserverbrauch.

Klima(+)Oldenburg bietet mit dem aktualisierten Faltblatt Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2020 eine Orientierungshilfe, beim Kauf neuer Haushaltsgeräte.

Broschüre Besonders sparsame Haushaltsgeräte» (PDF, 1.3 MB)


Oldenburger Heizungs-Check: Clever Einsparpotentiale nutzen

Bild: Gina Sanders / Fotolia

Jetzt wo es wieder kalt wird, lohnt sich ein fachmänischer Blick auf die Heizungsanlage. Gebäudeeigentümer können in Oldenburg dafür den kostengünstigen Heizungs-Check in Anspruch nehmen um vorhandene Optimierungs- und Einsparpotentiale der eigenen Heizung zu erkennen und zu nutzen. Die Stadt fördert eine Beratung vor Ort durch unabhängige Experten. Eigentümer zahlen nur 40 Euro.

Zur persönlichen Beratung kommt ein unabhängiger Energieexperte ins Haus und nimmt die Punkte Energieverbrauch, Wärmeerzeugung für Heizung und Warmwasser, Regelung und Verteilung unter die Lupe. Zum Abschluss erhält jeder Teilnehmer eine hochwertige Broschüre, ein Protokoll und Empfehlungen zum weiteren Vorgehen. Besonders interessant ist die Teilnahme bei älteren Heizungsanlagen, die möglicherweise bereits reparaturanfällig sind, störende Geräusche verursachen oder Räume nicht wie gewünscht erwärmen. Eine neutrale Beratung bietet sich auch an, wenn Sanierungen bereits geplant sind oder man sich durch die Nutzung erneuerbarer Energien wie Sonne oder Umweltwärme unabhängig von Gas und Öl machen möchte.

Studien haben ergeben, dass 90 Prozent aller Heizungen mehr Energie verbrauchen als nötig. Um einen möglichst optimalen Betrieb zu erreichen, sollten alle beteiligten Komponenten richtig dimensioniert, eingestellt und aufeinander abgestimmt sein. Die Realität sieht aber häufig ganz anders aus: Die Heizung ist veraltet und überdimensioniert oder sie ist neu aber läuft noch in Werkseinstellung. Pumpen sind überdimensioniert oder mit zu hoher Leistung eingestellt. Heizungsrohre sind nicht oder nicht ausreichend gedämmt und die Ventile der Heizkörper sind veraltet oder Einstelloptionen werden nicht genutzt. Einen nützlichen Wegweiser für die Modernisierung Ihrer Heizungsanlage » (Direktlink) hat die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) herausgegeben.

Informationen zum Heizungs-Check erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der Stadt Oldenburg, Fachdienst Umweltmanagement, Industriestraße 1 a, Zimmer 121, oder telefonisch unter 0441-235 3481
Bei Interesse oder Fragen können Sie uns Ihre Kontaktdaten senden und wir melden uns bei Ihnen zurück. (Angabe: Name, Telefon tagsüber) energie(at)stadt-oldenburg.de


Stadt Oldenburg aktualisiert ihre Förderprogramme im Energiebereich

Foto: Stadt Oldenburg

Die Stadt Oldenburg fördert zahlreiche Maßnahmen im Energieberiech.
Förderrichtlinien und Anträge zum Download finden Sie auf den kommunalen Klimaschutzseiten der Stadt Oldenburg unter www.oldenburg.de/energie

Folgende Förderprogramme im Energiebereich werden aktuell und kurzfristig angeboten:

Mehr Informationen zum kommunalen Klimaschutz der Stadt Oldenburg auf  www.oldenburg.de/energie
















Klima(+)Oldenburg ist eine Initiative der Stadt Oldenburg (Fachdienst Umweltmanagement), um Bürgerinnen und Bürger fachkompetent, neutral und unabhängig über Möglichkeiten und Vorteile des Energiesparens und die Nutzung erneuerbarer Energien zu informieren und zu beraten. An der Initiative beteiligen sich EWE, Verbraucherzentrale, Handwerkskammer, BUND, NABU und andere Akteure.