Neues Solar- und Gründachkataster für Oldenburg

Mit dem neuen Solar- und Gründachdachkataster der Stadt Oldenburg erhalten Hauseigentümer per Mausklick die Information, wie gut das eigene Haus für eine Solaranlage oder ein Gründach geeignet ist. 
Das Kataster ist ein intuitiv zu bedienende und leicht verständliche Tools.
Grundlage für die Analyse sind Laserscannerdaten, die aus einer Überfliegung des Stadtgebietes stammen.
Die Ergebnisse des Solarpotenzialkatasters basieren auf einem automatisierten Verfahren, das heißt die Ergebnisse dienen Ihrer ersten Information, sie ersetzen aber nicht die Fachberatung durch einen qualifizierten Installateur und erfolgen ohne Gewähr.  Hier geht es zum Solar- und Gründachkatster der Stadt Oldenburg >

Hier geht es zum Informationsflyer > (PDF, 6.9 MB)

 


Solarcheck - Energieberater informieren zur Solartechnik am eigenen Haus

Der von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen entwickelte Solar-Check informiert in einer ca. einstündigen Beratung Hauseigentümer darüber, wie sie mit einer Solarwärmeanlage ihre Heizung unterstützen oder mit einer Photovoltaikanlage selbst Strom produzieren können. Ein unabhängiger Solarexperte beantwortet dabei außerdem Fragen zu Investitionskosten, Wirtschaftlichkeit und Fördermitteln sowie zu Speichermöglichkeiten der selbsterzeugten Solarenergie.  Während eines etwa 1-stündigen Haustermins informieren Energieexperten zur Solarnutzung an der eigenen Immobilie.
Der Oldenburger Solar-Check hat einen Wert von 150 Euro, wovon der Eigentümer 75 Euro selbst bezahlt. Den Rest übernimmt die Stadt. Das Angebot ist zeitlich und mengenmäßig begrenzt.

Weitere Informationen zur SolarCheck-Kamapgne erhalten Sie unter
Tel. 0441 235 - 2847 oder 235-3605


Faktenpapier "Stromgestehungskosten von PV-Anlagen" veröffentlicht

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen hat ein Faktenpapier zu den "Stromgestehungskosten von Photovoltaikanlagen". Die Untersuchung kommt zu den Ergebnis, dass die Stromgestehungskosten für PV-Kleinanlagen in Norddeutschland zwischen 0,115 und 0,142 Euro/kWh. Damit liegen sie deutlich unterhalb der durchschnittlichen Stromkosten für Haushalte (0,292 Euro/kWh).

Hier geht es zum Download Faktenpapier » (Direktlink)


RÜCKBLICK Aktionstag zur Woche der Sonne

Foto: Gisela Müller, Kommunikation & Wirtschaft GmbH

Klima(+)Oldenburg beteiligte sich auch 2017 mit einem am Aktionstag an der bundesweiten Kampagne "Woche der Sonne"
Neben dem Fachhandwerk informierten Elektromobilanbieter und Initiativen über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Solarenergie und stellten Neuerungen der Speichertechnologien vor. Fragen
zum Einsatz regenerativen Energien und energetischer Altbausanierung beantwortete Klaus Nottebaum, Energieberater der Verbraucherzentrale Niedersachsen.
Zudem gab es in der Solarwerkstatt vielfältige Bastelangebote für Kinder.

Der Aktionstag fand am 16. Juni von 10- 19Uhr in der Oldenburger Fußgängerzone
auf Höhe der Lange Str.10-12 („Lefferseck“) statt. Rückblick in Bildern»